Ampliphonic

Die individuelle und vielf?ltige Fusion aus leichten Punk Elementen, schweren Metal-Ionen und Indie-Isotopen ist f?r Ampliphonic typisch und hat einen starken Publikums-Affinit?tsgrad der sich in kraftvollen, Konzert-Reaktionen entl?dt. oder einfach: Energiegeladener Rock. Die Band wurde Ende 2002 geboren. Was als Sch?lerband begann wurde bald zu einem ernsten Musikprojekt. Aus ?u?erst unterschiedlichen Einfl?ssen der Mitglieder entstand in langen n?chtlichen Sessions im Bandkeller ein vorzeigbares und sogar anh?rbares Repertoire an abwechslungsreichen Sounds.Bis heute haben die vier sich nicht wirklich auf einen Musikstil geeinigt, was dem Zuh?rer zugute kommt, denn Abwechslung ist geboten. Ampliphonic rockt sowohl experimentellen Indie-Sound als auch klassischem Emo-Punk oder schnelle Metal-Brocken. Bei live Gigs werden diese Gegens?tze aus Ernsthaftigkeit, Humor und Selbstironie der unterschiedlichen Musikstile durch ihre Pr?senz und B?hnenpower vereinigt. Ihre B?hnenerfahrung erstreckt sich im Laufe von 2004 und 2005 auf ca. 25 Gigs in und um M?nchen. Highlights waren unter anderem die Vorrunde des Sprungbrett Bandcontests ? die Jury belohnte sie mit dem zweiten Gesamtplatz. Dadurch erhielten sie gleich 2 mal die Chance im Radio aufzutreten ? im Radio Feierwerk und auf M94,5. Auch beim Emergenza Festival erreichten sie 2005 das Finale in der M?nchner Muffathalle. Anfang 2005 nahmen Ampliphonic ihr Deb?talbum ?Maybe later?? in den Bluesbreak Studios in Eichenau auf. Die Scheibe wird am 1.11.05 releast!

Download “Hightrack” hightrack.mp3 – 750-mal heruntergeladen – 3 MB

Von spezi

Blogger seit 2001, ich betreibe einige Musikseiten und diese hier ist mein kleines Baby. Alle Musiknews werden von Agenturen verfasst und am Ende der Pressemitteilung namentlich erw?hnt.

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com