Archive Bands
Schlagwörter
Avielle - Prairie Winds

Avielle veröffentlicht neues Video zu „Prairie Winds“

Nachdem Mitte März das neue Album von Avielle erschienen ist, legt die Schweizerin heute mit einem Video nach.
Das Video wurde wieder zusammen mit Johanna Besseling gedreht. Die Beiden haben an unterschiedlichen Orten der Schweiz gedreht: im Historischen Bauernmuseum Althuus, das bei Bern in der Nähe ist; auf dem Angushof von Gian Peter Niggli und dem Reiterhof von Moni Henggeler im Engadin; und einer Alp in Churwalden.

Avielle veröffentlicht neues Video zu „Prairie Winds“

Prarie Winds ist ein Song über Feminismus und Empanzipation. Der Song handelt von einer umherziehenden Cowwoman, die dem Ruf des Prairie-Windes folgend dem Horizont entgegenreitet und frei ist wie der Wind. Auf ihrer Reise macht sie verschiedene Bekanntschaften, bleibt aber nirgends für länger als eine Nacht. Eigentlich das «stereotype» Bild eines Cowboys – aber eben eine Frau. Die weibliche Marlboro Woman, emanzipiert, naturverbunden, frei, stark und ohne Zigarette. Frauen kämpfen nun fast hundert Jahre für ihre Emanzipation, ihre Grundrechte, immer wieder haben wir uns damit auseinandergesetzt, wer wir sind, was unsere Selbstverständnis davon ist, Frau zu sein und welche Rechte wir haben wollen. Dennoch prägen veraltete Genderrollen immer noch gesellschaftliche Normen. Damit will Prairie Woman brechen. Das Video führt diesen Dialog auf einer visuellen Ebene weiter: eine Frau im späten 18. Jahrhundert wandelt fast leblos durch ihr Leben auf einem Hof. Diese Zeit war für Frauen sehr schwer (Allgemeine gesellschaftliche Herausforderungen, harte Arbeitsbedingungen, Stellung in der Gesellschaft). Sie bricht aus ihrem Leben aus und tritt einem Hexelzirkel bei. Das Video befasst sich mit Sisterhood, der Empanzipation der Frau von gesellschaftlichen Normen und dem Ruf der Freiheit)

Bite it Promotion

Von spezikay