BLUE IN THE SKY

BLUE IN THE SKY: Dustin Lynchs mit Spannung erwartetes fünftes Studioalbum erscheint am 11. Februar

Lesezeit3 Minute, 30 Sekunden

NASHVILLE, TN. – (20. Januar 2022) – Es ist alles BLUE IN THE SKY für Broken Bow Records Star Dustin Lynch, der gestern (19.01.) sein fünftes Studioalbum live in ABCs Good Morning America ankündigte.

„Es war ein lustiges Geheimnis, das wir bewahren mussten! Macht euch bereit für eine Sammlung von Songs, die euch ein gutes Gefühl geben und Lust machen, einen Drink zu mixen und mit euren Freunden zu feiern“, so Lynch. „Ich freue mich darauf, dass jeder BLUE IN THE SKY hören kann.“

Die 12-Track-Collection, die durch die Wolken des Lebens hindurch auf sonnige Tage hinweist – fünf davon hat Lynch als Songwriter geschrieben – blickt auf die Sonnenseite, während sie Optimismus in die kräftigen Melodien von Lynchs Power-Country-Sound pumpt. Während die Balladen im Neonglanz erstrahlen, verschwindet der Herzschmerz im Sand und das Lagerfeuer der guten Laune bekommt mit den Partygästen und Kollaborateuren Riley Green, Chris Lane und MacKenzie Porter, die auf der am längsten im Country-Radio vertretenen Single von Broken Bow Records, „Thinking ‚Bout You“, zu hören ist, zusätzlichen Zündstoff.

Als der erwartete Nachfolger von TULLAHOMA – das eine Reihe von PLATINUM-Chart-Toppern lieferte: „Ridin‘ Roads“ und „Good Girl“ sowie der Top 5-Hit „Momma’s House“ – ist BLUE IN THE SKY ab sofort vorbestellbar und erscheint am 11. Februar. Fünf bereits veröffentlichte, vielbeachtete Songs stehen ebenfalls zum sofortigen Download bereit, darunter „Thinking ‚Bout You (feat. MacKenzie Porter)“, „Tequila On A Boat (feat. Chris Lane)“, „Huntin‘ Land (feat. Riley Green)“, „Pasadena“ und „Not Every Cowboy“.

Dustin Lynchs BLUE IN THE SKY Track Listing:

1. „Party Mode“ (Jerry Flowers, Ryan Beaver, Roman Alexander, Jared Keim, Matt McGinn)
2. „Thinking ‚Bout You (feat. MacKenzie Porter)“ (Dustin Lynch, Andy Albert, Hunter Phelps, Will Weatherly)
3. „Stars Like Confetti“ (Josh Thompson, Thomas Rhett, Zach Crowell)
4. „Somethin’ That Makes You Smile“ (Erik Dylan, Andy Sheridan, Wyatt McCubbin)
5. „Break It On A Beach“ (Dustin Lynch, Ashley Gorley, Hunter Phelps, Zach Crowell)
6. „Tequila On A Boat (feat. Chris Lane)“ (Hillary Lindsey, Justin Ebach, Matt Alderman)
7. „Tennessee Trouble“ (Dustin Lynch, Matt Dragstrem, Hunter Phelps, Jordan Minton)
8. „Summer Never Ended“ (Cole Taylor, Ben Hayslip, Paul DiGiovanni)
9. „Back Road TN“ (Ben Hayslip, Brock Berryhill, Jameson Rodgers, Brent Anderson)
10. „Huntin’ Land (feat. Riley Green)“ (Dustin Lynch, Andy Albert, Hunter Phelps, Will Weatherly)
11. „Pasadena“ (Dustin Lynch, Jeff Hyde, Ryan Tyndell)
12. „Not Every Cowboy“ (Casey Brown, Parker Welling, Conner Smith, Heather Morgan)

Alle Songs produziert von Zach Crowell

Lynch feierte den von der Kritik hochgelobten „SIX-CESS“ (Billboard) von „Thinking ‚Bout You“ während des besonderen Auftritts am Morgen und begrüßte Porter auf der Bühne für ein Star-Duett des Megahits, der bis heute fast 300 MILLIONEN globale On-Demand-Streams erreicht hat. Seht euch den Auftritt hier an.

https://dustinlynch.lnk.to/blueinthesky

Gestern Abend (19.01) brachte er weiterhin gute Laune und blauen Himmel an die mexikanische Riviera Cancún, wenn er als Headliner von Luke Bryans ausverkauftem Crash My Playa 2022 auftrat. Lynch kehrte zum siebten Mal zurück und versprach Überraschungsgäste während seines Sets.

ÜBER DUSTIN LYNCH:
Dustin Lynch hat „eine der beständigsten Plattenkarrieren in der modernen Country-Musik aufgebaut“ (Billboard), mit acht #1s, vier Top-5-Alben, acht GOLD- und PLATINUM-zertifizierten Singles und über 3 MILLIARDEN globalen On-Demand-Streams. Sein Power-Duett „Thinking ‚Bout You (feat. MacKenzie Porter)“ erreichte sechs Wochen in Folge Platz 1. Nun erscheint am 11.02.22 sein fünftes Studioalbum BLUE IN THE SKY. Der mit Spannung erwartete Nachfolger von TULLAHOMA, das gleich mehrere PLATINUM-Hits in die Charts brachte: „Ridin‘ Roads“ und „Good Girl“ sowie der Top-5-Hit „Momma’s House“ – wird bereits veröffentlichte Kollaborationen wie „Huntin‘ Land (feat. Riley Green)“ und „Tequila On A Boat (feat. Chris Lane)“ sowie die Country-Klassiker „Not Every Cowboy“ und „Pasadena“ enthalten. Seit seinem mit Platin ausgezeichneten Durchbruch „Cowboys and Angels“ im Jahr 2012 spielte Lynch in ausverkauften Konzertsälen und tourte mit den größten Acts des Genres wie zum Beispiel Luke Bryan, Florida Georgia Line und Brad Paisley. Als Mitglied der Grand Ole Opry genießt der aus Tennessee stammende Musiker ebenfalls branchenweite Anerkennung und wurde für die Billboard Music Awards, iHeartRadio Music Awards und CMT Music Awards nominiert.

Foto Credit: Brennon Williamson

Lime Tree Music

Happy
Happy
0 %
Sad
Sad
0 %
Excited
Excited
0 %
Sleepy
Sleepy
0 %
Angry
Angry
0 %
Surprise
Surprise
0 %
Rotten Mind Previous post Rotten Mind – Unflavored
El DaMieN Next post El DaMieN x DJ Combo x DJ Nicolas – Rock My World