JO QUAIL

By Norse Music sind stolz darauf, die Verpflichtung der international gefeierten Komponistin und virtuosen Cellistin aus London, Jo Quail, bekannt zu geben. Als Solistin auf der Bühne, mit Bands oder in Zusammenarbeit mit Chor und Orchester gleichermaßen zu Hause –kombiniert sie eine eloquente Beherrschung ihres Instruments mit innovativen Looping-Techniken, um ihre komplexe, eindrucksvolle Musik für ein weltweites Publikum zu präsentieren.

Inspiriert von der bildenden Kunst ebenso wie von anderen Komponisten, nennt Jo neben der vielfältigen Musik von Debussy, Pärt, Tool und den Cardiacs Barbara Hepworth und Georgia O’Keefe als Schlüsseleinflüsse. Infolgedessen überschreitet sie die Grenzen zwischen den Genres, weckt Emotionen beim Zuhörer und entführt das Publikum bei jedem Konzert auf unbekanntes Terrain. Ihr überschwänglicher, feierlicher Performance-Stil hat ihr eine Fangemeinde in der zeitgenössischen klassischen Welt sowie unter Liebhabern von Post-Rock, Metal und Electronica eingebracht.

Jo Quail kommentiert die Unterzeichnung: „Ich bin begeistert, bei By Norse Music für die Veröffentlichung von „The Cartographer“ unterschrieben zu haben. Ich habe großen Respekt vor ihrer Bereitschaft, diejenigen von uns zu unterstützen, die sich nicht leicht kategorisieren lassen oder die über verschiedene Genres hinweg arbeiten. Sie kollaborieren mit einigen großartigen Musikern zusammen, die ich wirklich bewundere, und von denen ich viel Inspiration nehme, und es ist eine Ehre für mich, mit „The Cartographer“ in dieser angesehenen Familie willkommen geheißen zu werden.“

Jetzt, in einer Phase, in der sie durch Europa und international tourt, tritt Jo das Jahr 2022 mit ihrem bisher ehrgeizigsten Projekt an. Im April wird sie beim international renommierten Roadburn Festival mit einem vom Festival in Auftrag gegebenen Werk auftreten. Das Stück mit dem Titel ‚The Cartographer‘ war ursprünglich für die Ausgabe 2020 geplant, wird aber nun im kommenden April im 013-Veranstaltungsort in Tilburg, Niederlande, aufgeführt. ‚The Cartographer‘ erkundet den Raum, in dem sich klassische Instrumentierung und zeitgenössische Heavy-Musik überschneiden.

In Jo Quails Worten: „Was macht Musik heavy? Meiner Meinung nach wird als Künstler und Komponist, der sich zwischen klassischen und zeitgenössischen Genres bewegt, das Konzept der Schwere in der Musik durch die Absicht des Komponisten und durch die Darbietung erfahren. Schwere ist ein emotionales Konzept, das weit über die Grenzen von Lautstärke, Geschwindigkeit und Instrumentierung hinausreicht.“

Aufgrund von Verzögerungen bei der Live-Premiere des Auftragsprojekts erhielt Jo die Gelegenheit, ‚The Cartographer‘ mit Unterstützung des PRS „Women Make Music Award“ aufzunehmen. ‚The Cartographer‘ wurde in Holland in den Groenland Studios mit dem kompletten Ensemble der beteiligten Musiker aufgenommen und wird im Mai dieses Jahres als Studioalbum veröffentlicht. Ein unglaublicher Meilenstein, aber einer, von dem aus noch so viel mehr für die Zukunft in Sicht kommt.

„The Cartographer“ erscheint am 6. Mai und wird als CD-Digipak mit 8-seitigem Booklet, limitierte farbige 2×12″-LP (exklusiv online), reguläre schwarze 2×12″-LP und digital erhältlich sein.

Als Jo Quail das Stück komponierte, entschied sie sich fast sofort, für Posaunen zu schreiben, genauer gesagt für acht Mitglieder des gefeierten niederländischen Ensembles The New Trombone Collective. Das erste, was ihr vorschwebte, war die Gegenüberstellung einer Solovioline, begleitet von einer gewaltigen Blechbläserwelle, und aus dieser Klangwelt entstand die Form von ‚The Cartographer‘. Sie komponierte für umfangreiches Orchester-Percussion (einschließlich des größten TamTam, das sie bekommen konnte!) und fügte sich selbst am elektrischen Cello mit ihrem üblichen Setup hinzu, das Live-Looping, einen Pianisten und zwei Sänger umfasste, wobei beide Teile mit und speziell für diese einzelnen Sänger geschrieben wurden.

‚The Cartographer‘ ist ein Stück, das aus einer Prosa von fünf Sätzen besteht. Jede dieser musikalischen Phrasen erzeugt das musikalische Motiv, auf dem das gesamte Werk basiert. Dieses Motiv wird im ersten Soloviolineinsatz vollständig präsentiert.

Jo Quail kommentiert: „Die Musik, die ich schreibe, entwickelt sich tendenziell weiter, selbst nachdem ich sie aufgenommen und veröffentlicht habe, und da ich unerwarteterweise zusätzliche Zeit hatte, die ich mit ‚The Cartographer‘ verbringen konnte, konnte ich meine Verbindung zu dem Werk vertiefen. Es ist so gewachsen, dass es, obwohl die Punkte auf der Seite unverändert bleiben, irgendwie nicht ganz dasselbe Stück ist, das ich 2020 präsentiert hätte, aber es erzählt dieselbe Geschichte – ich hoffe, besser! Ich habe meist eine ganz bestimmte Struktur im Kopf, wenn ich mit dem Schreiben beginne, und das galt besonders für ‚The Cartographer‘ – ich kann dann intuitiver arbeiten, um die Erzählung innerhalb dieses Rahmens zu malen. Es gibt immer eine Erzählung oder Geschichte, die ich mitteile, und die Zuhörer werden aus dem, was sie hören, ihre eigene Geschichte erschaffen – das liebe ich.“

Die erste Folge der Doku-Reihe zu „The Cartographer“ ist hier zu sehen: https://roadburn.com/jo-quail-shares-first-snippet-of-commissioned-work-the-cartographer

The “Cartographer” tracklist:
Movement 1
Movement 2
Movement 3
Movement 4
Movement 5

Jo Quail – Tour dates 2022
04.03.22 – Lafayette – London (UK) w/ A.A. Williams
17.03.22 – Royal Festival Hall London (UK) w/ Wardruna
18.03.22 – Manchester Albert Hall (UK) w/ Wardruna
20.03.22 – Corn Exchange Cambridge (UK) w/ Wardruna
21.03.22 – Symphony Hall Birmingham (UK) w/ Wardruna
22.03.22 – Royal Concert Hall, Glasgow (UK) w/ Wardruna
23.03.22 – Vicar Street Dublin (UK) w/ Wardruna
01.04.22 – L’Etage – Rennes (FR) w/ Amenra
02.04.22 – Elysée Montmartre Paris (FR) w/ Amenra
04.04.22 – Rockhal Luxembourg (LU) w/ Amenra
05.04.22 – Tivoli Ronda Utrecht (NL) w/ Amenra
06.04.22 – Essigfabrik Cologne (DE) w/ Amenra
07.04.22 – Meetfactory Prague (CZ) w/ Amenra
08.04.22 – Dürer Kert Budapest (HU) w/ Amenra
09.04.22 – Kruhnen Musik Halle (RO) w/ Amenra
11.04.22 – Klub Kwadrat Krakow (PL) w/ Amenra
12.04.22 – Astra Kulturhaus Berlin (DE) w/ Amenra
13.04.22 – Freiheizhalle Munich (DE) w/ Amenra
14.04.22 – Post Tenebras Rock – L’Usine Geneva (CH) w/ Amenra
15.04.22 – Le Rex de Toulouse (FR) w/ Amenra
16.04.22 – Shôko Madrid (ES) w/ Amenra
17.04.22 – Atabal Biarritz (FR) w/ Amenra
18.04.22 – CCO Lyon (FR) w/ Amenra
19.04.22 – L’Aéronef Lille (FR) w/ Amenra
23.04.22 – Roadburn Festival
27.05.22 – Dunk! Festival
20.08.22 – Arctangent Festival
07.10.22 – Amplifest 2022
17.12.22 – Bataclan, Paris (FR) w/ Alcest

JO QUAIL
The Cartographer
By Norse / Membran
VÖ: 06.05.2022
www.joquail.co.uk
www.facebook.com/JoQuailCello

Gordeon Music

Von spezikay