Chris de Sarandy - Like I Don't Know You

Chris de Sarandy veröffentlicht Musikvideo „Like I Don’t Know You“

Der Newcomer Chris de Sarandy veröffentlicht das Musikvideo zu seiner zweiten Single „Like I Don’t Know You“.
Ein Newcomer-Traum wird wahr: Mit zweiter Single „Like I Don’t Know You“ bereits Radioeinsätze bei: NDR 2, SWR 3, Radio NRW, FFH, FFN, Big FM, Energy, Bremen 4, 89.0 RTL, Fritz und MDR Jump

„A small town boy with a big man’s voice“, so beschreibt sich der 24-jährige Brite Chris de Sarandy selbst. Bei dieser Aussage handelt es sich keineswegs um Selbstüberschätzung – seine Stimmgewalt und sein Charisma bewies das junge Talent bereits auf seiner Debüt-Single „Good Girl, Sad Boy“. Mit „Like I Don’t Know You“ legt Chris nun eindrucksvoll nach und hat sich mit seiner neuen Single bereits breite Unterstützung von den Radiosendern NDR 2, SWR 3, Radio NRW, FFH, FFN, Big FM, Energy, Bremen 4, 89.0 RTL, Fritz und MDR Jump gesichert, die „Like I Don’t Know You“ in ihr Programm aufgenommen haben.

Raus aus der Kleinstadt, auf zu neuen Abenteuern! Damit lässt sich der Weg von Chris de Sarandy am besten beschreiben. Er geht nach London, an die renommierte BRIT School, an der unter anderem auch Adele und Jessie J studiert haben. Chris belegt Kurse in Grafikdesign, auch wenn stets klar ist: Der Antrieb und das Ziel ist die Musik! Weiter geht es nach Berlin, das er noch als Student zum ersten Mal bereist und das ihn seither nicht mehr los lässt. Hier findet Chris kreative Partner, Produzenten, ein Umfeld, das ihn in seiner Gewissheit bestärkt, dass er Musiker sein will – live, auf der Bühne.

In seinen Songs findet man das Thema Aufbruch immer wieder – etwas hinter sich lassen, immer mit offenen Augen und Ohren dem Leben entgegen. Dabei handeln seine Songs von Liebe, Liebeskummer und Lebensfreude. Chris erzählt von den Emotionen, die jeder mit Mitte zwanzig teilt – und hinterlässt dank seiner Stimme und dem Gespür für einzigartige Melodien immer einen bleibenden Eindruck. 2022 wird ein aufregendes Jahr für Chris de Sarandy und man darf gespannt auf seine kommenden Veröffentlichungen sein.

„Though filled with an addictive flow, the track is underpinned by hints of melancholy — demonstrating Chris’ ability to build a multi-layered narrative that is as satisfying as it is introspective. […] With “Good Girl, Sad Boy” marking his first drop of the year, it is safe to say that Chris de Sarandy has solidified himself as one to watch.“ – Wonderland Magazine

Photo by Danny Jungslund

Guerilla Music GmbH

PAUL SIES - Trennungswalzer Previous post PAUL SIES mit Video zur aktuellen Single „Trennungswalzer“
MOBY - HEROES Next post MOBY – HEROES / PLANNINGTOROCK REMIX (06.05.22)