Die neue Single „Algorithm“ von Charlie Winston

Charlie Winston - Algorithm

Die neue Single „Algorithm“ von Charlie Winston
Wir leben in einer Welt der Algorithmen. Sie umgeben uns überall und sind für den modernen Alltag mittlerweile unverzichtbar. Sie sind so konzipiert, dass sie verstehen, wer wir sind und unsere Wünsche, Interessen, Bedürfnisse genau kennen.

Sie lernen unser Verhalten detaillierter, als wir es uns vorstellen können. Jeder Algorithmus ist für den Einzelnen einzigartig, und jede Interaktion ist eine noch persönlichere Erfahrung als die letzte.

Die neue Single „Algorithm“ von Charlie Winston, einem der charismatischsten Singer-Songwriter überhaupt, spricht (und zeigt im Video) aber auch die Gefahren der Einsamkeit auf, denen wir ausgesetzt sind, wenn wir uns im Einklang mit Algorithmen verhalten.

Charlie hat den Song als Metapher für eine co-abhängige, toxische Beziehung geschrieben, die ständig verspricht, das Loch zu füllen. Es aber tatsächlich nur noch größer macht.

Das außergewöhnliche Video ist seit heute 12 Uhr live – hier geht’s zum Clip:

About Charlie Winston:

Charlie Winston verkaufte mit seinem Debütalbum HOBO weltweit über eine Million Alben und erhielt für „Like a Hobo“ in Frankreich eine Diamantene Schallplatte und für „Running Still“ Platin. „Like A Hobo“ wurde mit Gold in Deutschland, der Schweiz und Belgien ausgezeichnet. Auf das Album folgten 3 weitere Alben und zahlreiche Tourneen. Charlie hat mehrere Auszeichnungen erhalten, darunter einen EBBA und den GQ- Style-Icon Award. Er war Muse für die Laufstegkollektionen von Jean-Paul Gautier und Trussardi und hat auch die Musik für deren Shows geliefert. Weiterhin war er die erste und einzige nicht-französische Person, die die Weihnachtsbeleuchtung der Galleries Lafayette Paris einschalten durfte und war das Gesicht der Galleries Lafayette Menswear Collection.

Foto: Thomas Chéné

meshmusic