Dyan Valdes besingt im Glam-Stomper „Be My Revolution“ das politische Erwachen

DYAN VALDES

DYAN VALDES (The Blood Arm, Die Sterne) mit neuem Song

Sexy Glam-Stomper mit kraftvollem Frauengesang, der sich unerbittlich zu einem Fieberpegel aufbaut und politisches Erwachen als Metapher für das Verlieben verwendet.

„I realized that political awakening feels a lot like falling in love and vice versa – you are terrifically excited, a little scared and yet full of hope for a future you can’t quite imagine. Social movements are often motivated by tragedy and injustice, but there is a sense of joy in finding other people who can make you see the world in a different way, who you can stand side by side with in the march towards somewhere better. With ‚Be My Revolution,‘ I wanted to channel that joy and intensity.“

Die Idee zu „Be My Revolution“ kam mir auf dem Heimweg von einem weinseligen Abend mit meiner besten Freundin und Kollaborateurin Jess Sweetman, die bei meinem Musikvideo zu Fade Away Regie geführt hat und mich bei diesem ganzen Projekt am meisten unterstützt hat. Wir setzen uns oft zusammen und schmieden Pläne, wie wir die Welt verändern wollen, und dieser Abend war da keine Ausnahme. Auf dem Heimweg habe ich immer wieder darüber nachgedacht, wie sehr sich mein Leben durch diese Freundschaft zum Besseren gewendet hat, und wie sehr sie mich ermutigt hat, schmerzhafte und schwierige Themen mit meiner Musik und meiner Karriere im Allgemeinen anzugehen. Die Zeile „she’s my revolution“ kam mir in den Sinn. Daraus wurde „Be My Revolution“, und als mein Taxi zu Hause ankam, hatte ich die erste Strophe und den Refrain schon im Kopf. Ich ging sofort in mein Musikzimmer und nahm die erste Version des Songs auf, wobei ich hoffentlich nicht meine armen Nachbarn aufweckte! Die Idee hinter dem Song war, all die Liebe und Aufregung einzufangen, die mit dem politischen Erwachen einhergehen, dieses köstliche Gefühl, seine „Leute“ zu finden, während man versucht, die Welt zu verbessern.
Protest lag in der Luft – ich schrieb den Song auf dem Höhepunkt der Black Lives Matter-Proteste, inmitten der laufenden Fridays for Future-Proteste und zu der Zeit, als Frauengruppen in Großbritannien auf die Straße gingen, nachdem ein Polizist Sarah Everard brutal ermordet hatte. Alle diese Bewegungen reagierten auf schreckliche Umstände, aber es war belebend zu sehen, wie Menschen in Solidarität und mit einer Vision für eine bessere Welt auf die Straße gingen. Ob auf einer größeren gesellschaftlichen Ebene oder auf einer persönlichen Ebene, die Verbindungen, die wir mit Menschen knüpfen, die uns Hoffnung geben, können wirklich revolutionär sein. Der Song ist kämpferisch, direkt und vor allem ein Liebeslied.

Bite it Promotion