• Sa. Jun 19th, 2021

Esther Graf veröffentlicht Akustikversion von „Geldautomat“

Vonspezi

Jun 10, 2021
Esther Graf

„Geldautomat“ thematisiert die Struggels der Generation Z, die auch Esthers eigenen sind. „Ich habe den Song in einer Zeit geschrieben, in der ich frisch nach Berlin gezogen bin. Ich hatte mich noch nicht richtig eingelebt und bin von Zwischenmiete zu Zwischenmiete gehoppt“, erzählt Esther Graf. „Ich habe erstmal die Vorteile vom Berliner Nachtleben mitgenommen und andererseits auch versucht meine Musikkarriere an Start zu bringen.“

Zwei Dinge die sich schwer miteinander vereinbaren lassen. „Ich war zum ersten Mal so richtig auf mich alleine gestellt und war mit vielen Dingen des Erwachsenseins u?berfordert.“ Und so spaziert Esther mit ihrer Jugend bankkarte und Angst zum Geldautomaten und versucht mit wenig Plan und jeder Menge Selbstironie die Aufgaben des Alltags zu meistern. „Das Erwachsenenleben kann echt kompliziert sein, aber ich sage immer: ‚Fake it till u make it!‘–und vielleicht macht das im Endeffekt ja jeder so?!“

Esther wird sich sehr bald auch mit neuer Musik melden und hat vielleicht auch noch so das ein oder andere Projekt in der Pipeline, also lohnt es sich diese wunderbare Dame auf dem Schirm zu haben.

BOLD COLLECTIVE

spezi

Blogger seit 2001, ich betreibe einige Musikseiten und diese hier ist mein kleines Baby. Alle Musiknews werden von Agenturen verfasst und am Ende der Pressemitteilung namentlich erw?hnt.

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com