EXAMPLE & BOU – DEEP feat. NONO

DEEP feat. NONO - EXAMPLE & BOU

EXAMPLE & BOU – DEEP feat. NONO (04.05.22) die britische Dance-Music-Ikone featured auf der Drum&Bass/Pop-Hymne DEEP den angesagten D&B-Produzenten BOU und die brasilianische Pop-Queen und Sängerin NONO

Example ist einer der erfolgreichsten UK-Artists des letzten Jahrzehnts und zählt zu den wichtigsten Vertretern der britischen Dance/Drum&Bass-Szene – was seine Spotify-Streamzahlen in dreistelliger Millionenhöhe eindrucksvoll beweisen. In den letzten fünfzehn Jahren konnte er mit seinem Crossover aus Dance, Drum&Bass, Rap und Pop mehrfach die UK-Chartspitze in den Single- und Albumcharts erobern und räumte zudem Platin ab. Die britische Dance-Music-Ikone kündigt nun mit der vom derzeit angesagtesten D&B-Produzenten Bou produzierten Single „Deep“ feat.Nonô sein 8. Studioalbum „We May Grow Old But We Never Grow Up“ für den 17.06.22 via BMG an.

Während seiner ausgedehnten UK Tournee (wo er über 25.000 Tickets für seine 14-tägige Headline-Tour verkaufte) traf Example nach seiner ausverkaufter Academy Show backstage auf den D&B Produzenten Bou, der mit seiner bahnbrechenden Single „Streetside“ mit Bru-C, mehreren Beatport #1’s und BBC Radio1 Support kürzlich große Erfolge feierte. Die beiden fanden sofort ein gemeinsames Level und eine Zusammenarbeit nahm Gestalt annahm. Example erzählt: „Als ich Bou nach der Show hinter der Bühne traf, drückte er aus, wie inspiriert er war, und wir hatten sofort einen Draht zueinander. Dann ging er nach Hause und machte den Beat zu DEEP.“ Die brasilianische Pop-Queen und Sängerin Nonô, die sich selbst als „made in Brazil and shipped to London“ beschreibt, war eine der Vorgruppen auf der UK-Tour von Example und hat bereits mit Alok, Eden Prince und Parx gearbeitet. Der NME nahm sie in die NME 100 auf, eine Liste der wichtigsten neuen Künstler 2022. Mit ihrem makellosen Gesang und ihrer überschäumenden Energie ist sie die perfekte Ergänzung für DEEP. Example dazu: Nonõ ist wie meine kleine Schwester, wir teilen einige unglaubliche künstlerische Momente, und mit ihrer Melodie schrieb ich den Text, und die ganze Sache fügte sich einfach zusammen. Es war das beste Gefühl, einfach perfekt als Vibe und als künstlerische Mischung.“

Mit dem Rückenwind seines neuen Vertrags mit BMG, zündet Example jetzt die nächste Stufe und steuert mit brandneuer Musik auf sein achtes Studioalbum „We May Grow Old But We Never Grow Up“ zu. Das Album wird eine Reihe von aufstrebenden Talenten aus dem Pop- und Dance-Spektrum featuren. Durch die einzigartigen Voraussetzungen vor Ort wurde der Großteil des Projekts in Australien mit dem Songwriter Brook Toia (Eves Karydas, Chris Kläfford), PKA Penny Ivy und dem hoch angesehenen Produzenten James Angus (Tkay Maidza, Last Dinosaurs, The Veronicas) ins Leben gerufen. „We May Grow Old But We Never Grow Up“ wird eine Hommage an Examples Wurzeln, während er gleichzeitig mit neuen Genre-Fusionen Grenzen überschreitet und sich als Musiker zeigt, der sein Handwerk vollständig beherrscht: Example dazu: „Es ist das beste Album, das ich je gemacht habe. Zweifelsohne. Garage. Grime. DnB. House. Techno. Drill. Ja, DRILL!! Sogar ein verrückter Stadion-Rock-Song ist dabei. Es fließt alles sehr schön. Der beste Gesang, den ich je gemacht habe. Das beste Rappen, das ich je gemacht habe. Ich freue mich darauf, dass es bald jeder hören kann.“

Links:
http://www.trythisforexample.com
http://www.facebook.com/leadingbyexample


http://www.youtube.com/example
https://music.apple.com/au/artist/exa
https://open.spotify.com/artist/6Vh6

BALLYHOO MEDIA