Foo Fighters nehmen Abschied von Freund und Schlagzeuger Taylor Hawkins

Foo Fighters - Taylor Hawkins

am 25.03 erlebten die Foo Fighters und alle Musikbegeistern Menschen der Welt einen herben Verlust, als Schlagzeuger Taylor Hawkins überraschend verstarb. Nun wendet sich die Band erstmals wieder an die Öffentlichkeit und findet mit Taylors Frau herzerwärmende Worte während sie zudem gleich zwei Tribute Shows ankündigt.

Über die Taylor Hawkins Tribute Concerts

Auf der Website der Band heißt es:

Dave Grohl, Nate Mendel, Chris Shiflett, Pat Smear und Rami Jaffee kommen mit der Hawkins-Familie zusammen, um das Leben, die Musik und die Liebe ihres Mannes, Vaters, Bruders und Bandkollegen mit den Taylor Hawkins Tribute Concerts zu feiern.

Als eine der am meisten respektierten und geliebten Persönlichkeiten der modernen Musik war Taylor aufgrund seines enormen Talents und herzlichen Persönlichkeit bei Millionen von Fans, Kollegen, Freunden und anderen Musiklegenden auf der ganzen Welt beliebt. Millionen Menschen trauerten um ihn, als er am 25. März verstarb, und sowohl Fans als auch Musiker, die Taylor verehrten, zollten ihm leidenschaftlich und aufrichtig Tribut. Die Taylor Hawkins Tribute Concerts werden einige dieser Künstler, die Hawkins-Familie und natürlich seine Foo Fighters-Brüder vereinen, um Taylors Andenken und sein Vermächtnis als globale Rock-Ikone zu feiern – seine Bandkollegen und seine Inspirationen spielen die Songs, in die er sich verliebt hat und die er zum Leben erweckt hat.

Die All-Star-Rock’n’Roll-Shows finden am 3. September im Londoner Wembley-Stadion und am 27. September im Kia Forum in Los Angeles statt.

Die Line-Up‘s für die einzelnen Shows werden in Kürze bekannt gegeben. Informationen zu Zeiten, Ticketverkaufslinks und Vorverkaufsdaten wird es dann über den Newsletter der Band geben.

Taylor Hawkins stieß 1997 zu den Foo Fighters und trat erstmals mit der Band auf der Tour zum zweiten Album The Colour & The Shape auf. Sein Debüt bei den Foo Fighters gab er 1999 mit dem Album There Is Nothing Left To Lose, auf dem er auf allen folgenden FF-Alben mitwirkte, darunter One By One, In Your Honor (das erste FF-Album, auf dem er bei seinem Song „Cold Day In The Sun“ den Leadgesang übernahm), Echoes, Silence, Patience & Grace, Wasting Light, Sonic Highways, Concrete & Gold (auf dem er ebenfalls als Leadsänger bei „Sunday Rain“ zu hören war) und Medicine at Midnight. Als Mitglied der Foo Fighters war Taylor 15-facher GRAMMY-Preisträger und Mitglied der Rock & Roll Hall of Fame. Er lebte und liebte die Musik in einem unersättlichen Ausmaß, sowohl mit den Foo Fighters als auch mit seinen zahlreichen Solo- und Nebenprojekten und Kollaborationen.

Statement von Taylors Frau Alison Hawkins:

„Mein tiefster Dank und meine Bewunderung gelten der weltweiten Foo Fighters Community und Taylors Fans weit und breit für die große Liebe, die jeder Einzelne von euch unserem geliebten Taylor entgegengebracht hat. Eure

Freundlichkeit war ein unschätzbarer Trost für meine Familie und mich in dieser Zeit der unvorstellbaren Trauer.

Als Taylors Frau und im Namen unserer Kinder möchte ich euch mitteilen, wie viel ihr ihm bedeutetet und wie sehr er sich bemühte, euch bei jedem Auftritt „aus den Socken zu hauen“. Taylor fühlte sich geehrt, ein Teil der Foo Fighters zu sein und schätzte seine Traumrolle in der Band jede Minute seiner 25 jährigen teilhabe. Wir betrachten jedes Bandmitglied und das erweiterte Foo Fighters-Team als unsere Familie.

Taylors liebenswerter Geist und seine tiefe Liebe zur Musik werden für immer weiterleben durch die Zusammenarbeit mit anderen Musikern, die er so genossen hat, und den Katalog an Songs, zu denen er beigetragen und die er geschaffen hat.

Um sein Leben zu feiern, ist es nun an uns allen, die ihn am meisten geliebt haben, Taylors Vermächtnis und die Musik, die er uns geschenkt hat, zu ehren.

Ich danke euch allen nochmals für eure Liebe und Ihr Mitgefühl. Taylor liebte alle von euch & wir lieben euch auch.“

-Alison Hawkins

BOLD COLLECTIVE