Honey for Petzi

Honey for Petzi sind zurück! Am 08.04. digital und am 22.04. Physisch feiern wir, (etwas) mehr als ein Jahrzehnt nach dem letzten Album (General Thoughts and Tastes, 2011), eine neue Veröffentlichung des Trios aus der Westschweiz: «Observations + Descriptions» durch Two Gentlemen! Auf dem neuen Album finden sich zwölf Tracks voller offener, agiler und sich entwickelnder Emotionen – wie mit einem scharfen und subtilen Messer geschnitten.
Das Trio, bestehend aus Sami Benhadj Djilali (Gitarre und Gesang), Philippe Oberson (Bass und Gesang) und Christian Pahud (Schlagzeug und Gesang), entstand Ende des 20. Jahrhunderts in Lausanne. Als damals die Post-Rock-Szene aufblühte krönten Honey For Petzi diesen Prozess mit ihren packenden Rhythmen, schwachen Beats, Fallen und Synkopen.

Heute erscheint mit Géométrie und Infini gleich zwei neue Songs aus dem Album:

„Géométrie eine der beiden neuen Singles, die diesen Freitag, den 25. Februar, veröffentlicht wird, hat eine Geschichte, die sich ein wenig von den anderen Stücken auf unserem neuen Album unterscheidet. Geometrie wurde geschrieben und
und aufgenommen für unser vorheriges Album General Thoughts and Tastes, also vor etwas mehr als zehn Jahren! Wir wussten damals nicht so recht, was wir mit diesem Stück anfangen sollten, dem einzigen in französischer Sprache, das sich durch seinen naiven Text und dem fast tänzerischen Rhythmus abhob. Wir ahnten nicht, dass es in einem zukünftigen Album seinen Platz finden würde!“

Infini‘ ist ein Beispiel für einen Song, den man endlos spielen könnte ohne wirklich zu wissen, warum man ihn spielt und schon bald vergisst man, dass man es spielt… In der Mitte des Songs haben wir einen langen instrumentalen Teil, wahrscheinlich den längsten, den wir je aufgenommen haben. Ursprünglich wollten wir ihn mit einer Stimme versehen, wir dachten sogar über ein Featuring nach: in unserer Idealbesetzung waren Laetitia Sadier (Stereolab) und die französische
Sängerin Christophe. Laetitia Sadier hat nie auf unsere E-Mail geantwortet, und was Christophe betrifft, so hat er nach dem, was wir gehört haben, hat er nicht gerne mitgemacht. Um die Wahrheit zu sagen, hatten wir nicht einmal die Gelegenheit, ihn zu interviewen (Gott segne ihn). Also haben wir dieses Instrumentalstück Track so gelassen, und am Ende gefiel uns.

Bite it Promotion

Von spezikay