Imanbek, Lil Xan, KDDK – Go Crazy

Imanbek

„GoCrazy“ ist ein herausragendes Beispiel für gute Eklektik und hervorragenden Geschmack. Kein Wunder – haben sich hierfür doch mit Lil Xan, Imanbek und KDDK drei einzigartige Künstler zusammengetan, die ihre bemerkenswerten Eigenschaften und Experimentierfreudigkeit bei der Trackproduktion miteinfließen ließen: dynamischer Rap-Gesang von Lil Xan, gemischt mit einer gehörigen Portion Slap-House von Imanbek und KDDK.

Der kalifornische Rapper Lil Xan debütierte mit einem „drugged-out“ Sound, der seinen Track „Betrayed“ zum viralen Erfolg verhalf. Mit emotionalen Reimen, die sich auf Sex, Drogen und hedonistisches Verhalten konzentrierten, befand sich seine Musik irgendwo zwischen zeitgenössischen Künstlern wie Lil Uzi Vert oder Lil Peep. Sein erstes Album „Total Xanarchy“ erschien 2018.

Imanbek (geb. Imanbek Zeikenov) stammt aus der kasachischen Provinzstadt Aksu und hat mit seinen gerade erst 20 Jahren bereits die EDM Welt auf den Kopf gestellt. Mit seinem Multi-Platin-Remix von „Roses“ hat er auf wundersame Weise alle möglichen Musikcharts gebrochen. Zum einen war er der erste osteuropäische Musiker, der es in die Top 5 der US Billboard HOT 100 geschafft hat, und schließlich Platz 4 erreichte. SAINt JHNs Single „Roses“ im Remix von Imanbek begann als inoffizieller Upload auf YouTube, bevor er 2019 vom russischen Label Effective Records unter Vertrag genommen wurde. Mittlerweile erhielt Imanbek den Grammy für „The best remixed record.“

KDDK ist ein EDM/Hip-Hop-Künstler und Produzentenprojekt von Kirill Dzham. Bekannt ist er unter anderem durch seine Zusammenarbeit mit Artists wie Imanbek, Rompasso oder Fetty Wap, die Dance Music mit industriellen Elementen verbinden und damit neue, farbenfrohe Ideen für ein globales Publikum vorantreiben. KDDK zeichnet sich auch durch eine hohe Effizienz aus, da fast jede seiner Veröffentlichungen dazu neigt, verschiedenste Charts zu toppen.

Berlinièros PR