LOUISAHHH – „CHAOS / A HARD NO“ REMIXES (20.11.20)

energiegeladene Remixe von IMOGEN, MINIMAL VIOLENCE und WAX WINGS für die ersten beiden Vorab-Singles „Chaos“ und „A Hard No“

als weiteren Vorgeschmack auf ihr Debütalbum im Frühjahr 2021 präsentiert LOUISAHHH energiegeladene Remixe von IMOGEN, MINIMAL VIOLENCEN und WAX WINGS für ihre ersten beiden Vorab-Singles „Chaos“ und „A Hard No“

Louisahhh – aka Louisa Pillot – Labelkollegin von Maya Jane Coles, ist mehr als nur eine DJ und Produzentin, sie ist eine Aktivistin, die für female Power, Sex-Positivität, Selbstakzeptanz und Punk-DIY-Spirit steht und diese Werte verkörpert. Ihre neuer Stil wurzelt in der Intensität des Dancefloors, verweist aber auch auf ihre frühen Einflüsse von Rock und Punk. (Garbage, Nine Inch Nails und Siouxsie and the Banshees). Vom DJ Mag wurde sie bereits als „Königin des Techno“ in den Himmel gelobt. Und das im männerdominierten Techno. Für ihr Debütalbum „The Practise Of Freedom“, das im Frühjahr 2021 veröffentlicht wird, hat Louisahhh auf dem polysexuellen He.She.They.They Label das perfekte Zuhause gefunden. Die ersten Veröffentlichungen geben einen eindrucksvollen Vorgeschmack auf das dunkle und rebellische Werk, das von einer Heldin, die wir alle brauchen, auf die Welt losgelassen wird. Louisahhh setzt damit den cluborientierten Weg fort, während sie lyrisch ausdrucksstark ist und Ehrlichkeit, weibliche Kraft, Selbstakzeptanz und sexuelle Positivität erforscht. Der Punk hat in Louisahhh seine neue Heldin gefunden !

Die erste Single „A Hard No“ (18.09.20) beginnt als Techno-Track und nimmt dann eine unerwartete Wendung in dem Techno und Rock aufeinander prallen. Eindringlich, verzweifelt, dunkel, launisch, rebellisch, mitreißend. Louisahhh kommentiert die erste Veröffentlichung: „Ich möchte, dass das Universum dieser Platte etwas so Starkes und Erhabenes ist, dass man es in den Knochen und Zähnen spüren kann, wenn man zuhört. Ich denke, die Zeile „Kannst du fühlen, wie sich die liebevolle Wahrheit wie ein Fallschirm entfaltet, wenn ich Schmerzen habe, wenn ich schwach bin, wenn ich mich anstrenge zu gefallen, lass sie mich in meinen Zähnen spüren, lass mich meine eigene Krankheit sehen“ ist das Beste, was ich je geschrieben habe.“ Die zweite Single „Chaos“ (09.10.20) bezieht sich mit einem fast apokalyptischen Tonfall im Techno-Outfit auf den „alternativen Rock“ ihrer Jugend.

Das am 20.11.2020 veröffentlichte „Chaos / A Hard No“ Remix-Package für die ersten beiden Vorab-Singles enthält sowohl die Originale als auch kraftvolle Remixe von Imogen, Minimal Violence und ihrem Labelkollegen Wax Wings. An erster Stelle steht Rising Star Imogen, die mit ihrem Remix von A Hard No ihren darken und rhythmischen Stil präsentiert, der ihr bereits Headliner Slots in Berliner Clubs wie Tresor oder ://about blank eingebracht hat. Louisahhh erkannte sofort das Talent von Imogen, nachdem sie in der deutschen Hauptstadt die Decks mit ihr geteilt hatte. Das in Vancouver geborene Duo Minimal Violence, die von Louisahhh als „wahrhaft moderne Punks“ bezeichnet werden, präsentiert ihren energiegeladenen und chaotischen Remix von Chaos, bei dem sie die charakteristischen, von Trance beeinflussten Synthesizer und wilde, unkonventionelle Percussions verwendet. Der düstere Wax Wings-Remix von Chaos rundet das Ganze dann in monströser Weise ab, indem sich unerbittliches Kreischen und teuflische Hi-Hats in verzerrter Anarchie verbinden.

Links:
Facebook: https://Louisahhh.lnk.to/ChaosRemixesFA
Twitter: https://Louisahhh.lnk.to/ChaosRemixesTW
Instagram: https://Louisahhh.lnk.to/ChaosRemixesIN
YouTube: https://Louisahhh.lnk.to/ChaosRemixesID
Website: https://Louisahhh.lnk.to/ChaosRemixesWE

BALLYHOO MEDIA

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com