MOBY

MOBY – LIFT ME UP / MATHAME REMIX

Moby kündigt mit dem Mathame Remix das Remixalbum „Reprise – Remixes“ an, auf dem elektronische und akustische Klänge aufeinandertreffen.

Im Mai 2021 veröffentlichte der einflussreiche EDM-Pionier Moby mit „Reprise“ sein Debüt bei der Deutsche Grammophon. Klassiker seiner 30-jährigen Karriere waren in akustischen und orchestralen Arrangements zu hören. Nun haben Moby und herausragende Techno/Electronica Künstler einige Songs daraus neu interpretiert. „Reprise – Remixes“ erobert ein Grenzland, in dem elektronische und akustische Klänge aufeinandertreffen.

„Reprise – Remixes“ featured Remixes von Bambounou, Biscits, Max Cooper, Efdemin, Anfisa Letyago, Mathame, Planningtorock, Topic, Felsmann + Tiley, Peter Gregson sowie Christian Löffler und auch Moby selbst ist mit vier Remixes dabei. Das Album erscheint am 20. Mai 2022 bei Deutsche Grammophon, pünktlich zum Jubiläum von Mobys erster Scheibe, die 1992 erschien.

MOBY – LIFT ME UP / MATHAME REMIX (07.01.22)
Die tracks des italienischen Techno-Duos Mathame (Amedeo und Matteo Giovanelli) sind wegen ihrer fantastischen Producing-Fähigkeiten aus den Sets weltweit namenhafter DJs kaum wegzudenken. Mathame über ihren Moby Remix: „Unser Remix für „Lift me up“ entstand nach einer Erleuchtung, die aus dem tiefen Hineinhören in diese wunderschöne, brandneue Reprise-Version geboren wurde. Im Gegensatz zum Original verstärkt die orchestrale Version die schamanische Ader und bringt sie auf die nächste Ebene, indem sie sie zu einem fast himmlischen Ende erhebt, das die Versprechen des Refrains einhält. Unser Ziel war es, die Größe der harmonischen Wendung, die sich im Finale zeigt, zu unterstreichen und die surreale Tiefe der Stimme von Moby nicht zu verzerren. Aus diesem Grund haben wir authentische schamanische Trommeln gesampelt und Wüstensand als Shaker verwendet. Wir fühlen uns mit diesem Remix sehr verbunden, da er unserer Meinung nach eine würdige Synthese zwischen Kraft, Tiefe und spiritueller Erhebung darstellt.“

Links:
Mathame
https://www.instagram.com/mathame_/?hl=en
https://www.facebook.com/MathameMusic

Moby
https://www.instagram.com/moby/
https://de-de.facebook.com/mobymusic

Foto © Travis Schneider

BALLYHOO MEDIA

LEJO Previous post LEJO: Videopremiere zur Single „Meine Seite“
Frank Wiedemann Next post Frank Wiedemann verpasst WhoMadeWho’s Single „Silence & Secrets“ einen Dancefloor-Anstrich