• Mo. Mrz 8th, 2021

MONOLINK – THE PREY (19.02.21)

Vonspezi

Feb 21, 2021
MONOLINK

der Monolink-typische Mix aus Melancholie und Hoffnungsschimmer versetzt die Zuhörer trotz aller Unsicherheit im Außen einmal mehr in einen inneren Zustand der absoluten Zufriedenheit und Euphorie

Der gebürtige Hamburger und Wahlberliner Monolink vereint in seiner Musik Elemente aus Techno und House mit klassischen Singer-Songwriter-Ansätzen und kombiniert beide Stilrichtungen zu einem eigenen, neuen Ansatz. Das 2018 erschienene Debütalbum „Amniotic“ hat bis heute über 100 Millionen kombinierte Streams gesammelt. Das Album wurde durch Remixe von den Titanen der modernen House- und Techno-Szene wie Patrice Bäumel, Tale Of Us, Rodriguez Jr, Ben Böhmer, Artbat, Adam Beyer und Nicole Moudaber unterstützt. Diese Remixe erreichten alle Top 10 Platzierungen bei Beatport, wobei Artbats Remix von ‚Return to Oz‘ aktuell bei unglaublichen 43 Millionen Streams steht.

Am 18.09.20 wurde mit „Otherside“ bereits die erste Single mit Video aus dem für Juni 2021 angekündigten neuen Album veröffentlicht, gefolgt von einer berührenden Acoustic-Version am 25.11.20. Heute präsentiert Monolink mit „The Prey“ einen weiteren Vorgeschmack. Das offizielle Video folgt in ca. 2 Wochen.

MONOLINK – THE PREY (19.02.21)
Ein kreativer Geist lässt sich auch dann nicht aufhalten, wenn die Welt Kopf und das Leben stillsteht. Für jemanden wie Steffen Linck alias Monolink ist genau dann die Zeit gekommen, seiner Leidenschaft abseits vom Touren Raum zu geben und sich zu 100 Prozent neuer Musik zu widmen. So lässt er seinen gefeierten Singles „Sinner“ und „Otherside“ aus dem vergangenen Jahr nun das folgen, was die ungeplante und nie gewollte Auszeit aus ihm heraus ans Tageslicht befördert hat. Mit dem Titel „The Prey“ veröffentlicht Monolink auf Embassy One die nächste Single aus dem für Juni geplanten neuen Studioalbum. Das Stück steht seinen viel geliebten Vorgängern in Sachen schillernder Faszination und großen Emotionen in nichts nach. Verzerrte Analog-Synths und Downtempo-Beats vereinen sich zu dem Monolink-typischen Mix aus Melancholie und Hoffnungsschimmer, mit dem er seine Zuhörer trotz aller Unsicherheit im Außen einmal mehr in einen inneren Zustand der absoluten Zufriedenheit und Euphorie versetzt.
Monolink über „The Prey“: „´The Prey‘ ist eine Geschichte der Verführung, des gegenseitigen Benutzens. Es ist eine Geschichte der Projektion, in der man nur sich selbst im anderen sieht. Es ist eine Geschichte der Erkenntnis, des Aufwachens aus einem Traum.“

Audio Video:

Monolink Social Channels:
www.mono.link
www.facebook.com/monolink/
www.instagram.com/monolinkmusic/
www.residentadvisor.net/dj/monolink

BALLYHOO MEDIA

spezi

Blogger seit 2001, ich betreibe einige Musikseiten und diese hier ist mein kleines Baby. Alle Musiknews werden von Agenturen verfasst und am Ende der Pressemitteilung namentlich erw?hnt.

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com