13. September 2021

Gratis Musik Download

Musik Download – Legal und Kostenlos – Musiknews

Moses Pelham stellt neuen Chartrekord auf!

Moses Pelham

Moses Pelham

heute dürfen wir eine kleine Sensation verkünden, den mit dem letzte Woche Freitag erschienen Album „NOSTALGIE TAPE“ hat die Musikikone Moses Pelham nicht nur sein achtes Album veröffentlicht, sondern auch einen Weltrekord aufgestellt! Denn der Frankfurter Produzent, Autor, Rapper und Labelbetreiber ist nun der erste und einzige Rapper weltweit, der über fünf Dekaden hinweg in den Offiziellen Deutschen Charts vertreten war, wie es die GfK offiziell bestätigte.

1989 steigt Pelham zum ersten Mal mit der Single „Twilight Zone“ (als Moses P.) in die deutschen Charts ein. In den folgenden Dekaden erreicht Pelham immer und immer wieder das Panel der erfolgreichsten Musikverkäufe in Deutschland – mit den Singles „Hartreim Saga“ (1998), „Schnaps für alle“ (1998), „Ein schöner Tag“ (2004), „77 Minutes of Strugglin´“ feat Illmat!c & Kool Savas (2004), „Für die Ewigkeit“ (2012), „Wenn der Schmerz nachlässt“ (2013), „Meine Heimat“ mit Stefanie Kloß (aus „Sing meinen Song Vol. 4“) (2017) und den Alben „Geteiltes Leid I“ (#11, 1998), „Geteiltes Leid 2“ (#22, 2004), „Geteiltes Leid 3“ (#7, 2012), „Herz“ (#2, 2017) und „EMUNA“ (#6, 2020). Mit seinem neuen Album „NOSTALGIE TAPE“ (2021) gelingt Moses Pelham nun auch in der fünften aufeinanderfolgenden Dekade der Charteinstieg und somit ein Weltrekord!

Insgesamt war Moses Pelham 1012 Wochen lang, mehr als neunzehn Jahre, in den deutschen Charts vertreten. Es gelangen ihm als Produzent und Texter weitere Spitzenleistungen, die sich sehen lassen: 412 Kompositionen und fast ebenso viele Textdichtungen, 89 Chartnotierungen (darunter 42 Top-20-Platzierungen), 16 x Gold, 7 x Platin, 3 x Dreifach-Gold, 3 x Doppel-Platin, 15 Echo-Nominierungen in Zusammenhang mit von Moses Pelham produzierten Künstlern, der Echo für den „Besten Nationalen Produzenten“, die Goetheplakette seiner Heimatstadt Frankfurt für schöpferisches Wirken, der HipHop.de Award für sein Lebenswerk, die Goldene Kamera für seine Teilnahme an „Sing meinen Song – das Tauschkonzert“, der Ehrenpreis der deutschen Schallplattenkritik, immer wieder neue Songs, die das Gesicht von Musik in Deutschland nachhaltig geprägt haben, und knapp zehn Millionen verkaufte Tonträger nur über sein eigenes Label 3p.

Markus Hartmann, Vice President Ariola & RCA GSA: „Moses Pelham ist der wichtigste Leuchtturm im deutschen Hip-Hop, weil er über Dekaden seiner Zeit etwas voraus war, weil er Worte fand, wo andere schwiegen, weil sein Werk als Produzent, Komponist, Texter, Labelmacher sich mutig der Kategorisierung entzogen hat.“

Patrick Mushatsi-Kareba, CEO Sony Music Entertainment GSA: „Wir gratulieren Moses herzlichst für diese einzigartige Leistung. Als MC, Songschreiber, Labelchef und musikalischer Visionär personifiziert er wie niemand die deutsche Pop-Historie der letzten Jahrzehnte. Dass wir es darüber hinaus mit einer wunderbaren Person zu tun haben, deren künstlerische Energie ungebrochen ist -wie sein gerade veröffentlichtes „Nostalgie Tape“ zeigt- spricht Bände. Umso stolzer sind wir auf die stets inspirierende, konstruktive Zusammenarbeit mir Moses, Yvonne und Sascha von 3p.

„Nochmal wie früher einfach nur rappen.“ Unter diesem Motto steht Moses Pelhams am 03.09. erscheinendes Album „NOSTALGIE TAPE“, das den Protagonisten zum ersten und einzigen Rapper weltweit machen wird, der über fünf Dekaden in den Offiziellen Deutschen Charts vertreten war.

Auf „NOSTALGIE TAPE“, auf dem Cora E., Iz, Johannes Oerding, Marteria, Namika und Vega als Gastinterpret:Innen in Erscheinung treten, verschwimmen gelegentlich Vergangenheit und Gegenwart, sodass man sich als Hörer auch mal in ein anderes Jahrtausend entführt fühlt. Raptechnisch befindet man sich allerdings, wie immer bei Moses Pelham, in der Zukunft. Viel von dem, was sich Moses Pelham in den vergangenen Jahren nach eigener Aussage verbot, um weg von Tracks und hin zu „richtigen Songs“ zu gelangen, kommt auf „NOSTALGIE TAPE“ nochmal an die Oberfläche. Wortspiele, Battle-Lines und Freude am Umgang mit dem Medium Deutschrap, das Moses Pelham prägte wie kaum ein anderer, stehen hier im Vordergrund. „NOSTALGIE TAPE“ enthält mehr Raps, Tracks und Stimmungen und weniger Lieder und Hymnen als seine Vorgänger „EMUNA“, „Herz“ und „Geteiltes Leid 3“. Das ist Konzept bei dem Album, das von einer fast kindlichen Spielfreude geprägt ist.

Musikalisch gelingt der Spagat zwischen nostalgischen Vintage-Elementen und dem Hier und Jetzt. In Teilen setzt sich „NOSTALGIE TAPE“ beeindruckenderweise viel mehr mit dem momentanen Zeitgeist auseinander, als man es von Moses Pelham, der hier seit vielen Jahren sein ganz eigenes Süppchen kocht, gewohnt ist.

BOLD COLLECTIVE

Datenschutz
Ich, Marten Sommer (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Marten Sommer (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.