Nani

Am 28.01.2022 erscheint das Debütalbum „Homeless“ der deutsch-indonesischen Künstlerin NANI.

Der Titel „Homeless“ wurde gewählt, weil sich die Künstlerin zum einen leidenschaftlich für Berliner Obdachlose engagiert. Zum anderen ist die Entstehungsgeschichte des Albums ganz eng mit dem Titel verknüpft. So hatte NANI ursprünglich die Idee, Straßenmusik zu machen, um Geld für Obdachlose zu sammeln. Um an ihren gesanglichen Fähigkeiten zu arbeiten, begab sie sich 2019 auf die Suche nach einem Gesangslehrer. Nach einigen Irrläufen fand sie schließlich den Berliner Musiker, Songwriter und Musikproduzenten Marcus Friedrich Schultz, den sie schnell für ihr Projekt begeistern konnte. Nach einigen Stunden Vocal Coaching kam dann schon der Auftrag an ihn, einen Song zu schreiben, mit dem man auf die Situation der Berliner Obdachlosen aufmerksam machen kann. Auf diese Weise entstand der erste Song des Albums mit Titel „Homeless“.

Als dann 2020 der Corona-Lockdown kam, entschieden sich die beiden Musiker in der Zwangspause weiter zu komponieren und so entsenden schließlich neun weitere eingizagrtige Songs. Alle Titel auf dem Album sind zwar inspiriert durch die persönliche Erlebnisse der Musiker, sie haben aber auch durchaus universellen Charakter. Es geht um die großen Themen des Lebens, wie Liebe (Kenangan), wahre Freundschaft (Jenny) und die Lust am Reisen (Route 66). Auf der anderen Seite kommen aber auch gesellschaftliche und politische Themen nicht zu kurz, wie beim Song „Lost“, in dem es um unseren Umgang mit der Natur und unserem Planeten geht oder beim Song „Absurd“, der die Auswüchse der Weltwirtschaft thematisiert.

Die Songtexte sind überwiegend auf englisch, außer „Berlin Berlin“ – eine Hommage an Nani’s Heimastadt – natürlich auf deutsch gesungen. Mit dem Liebeslied Kenangan, in dem Nani eine Erinnerung an eine alte Liebe verarbeitet, bietet das Album schließlich auch einen Titel auf indonesisch. Alle Songs wurden von Marcus Friedrich Schultz für ein klassisches Rockbandensemble komponiert und arrangiert und sind mit Gesang, Schlagzeug, Bass, Gitarren und Keyboards besetzt. Einzige Ausnahme ist der Song „Get into the Groove“, ein Dance-Hit, der rein elektronisch aufgenommen wurde.

Die meisten Songs wurden live mit internationalen Top session-Musikern aus dem Umfeld von Marcus Friedrich Schultz in verschiedenen Studios eingespielt, zum Teil sogar in den legendären Hansa Studios in Mitte und den JRS Studios im Prenzlauer Berg.

Weitere Informationen zur Künstlerin Nani

NANI heißt mit bürgerlichem Namen Nuryani Becker. Sie kommt ursprünglich aus Indonesien, lebt aber seit 1995 in Berlin. Neben der Musik betreibt sie das Kosmetikstudio „Life Kosmetik“ in der Berliner Straße in Berlin Wilmersdorf. Sie kümmert sich seit Jahren privat um Berliner Obdachlose, in dem sie, vor allem im Winter Essen kocht und in Eigenregie regelmäßig verteilt.
Obwohl Nani sich schon immer für Musik interessierte, hatte sie bisher keine formale Ausbildung als Sängerin erhalten – bis 2019, als sie bei dem Musiker und Produzenten Marcus Friedrich Schultz in die Lehre ging und Vocal Coaching und Gitarrenkurse Kurse belegte. „Nani fing bei mir quasi mit nichts an, sie hatte weder eine Gesangsausbildung, noch konnte sie ein Instrument spielen. Wir starteten also tatsächlich von Null. Ich habe aber schnell gemerkt, wie sehr sie an sich arbeitete und konnte von Stunde zu Stunde sehen, wie sie besser und besser wurde. Aus heutiger Sicht muss ich sagen, sie ist wirklich von 0 auf 100 gestartet oder besser gesagt, vom Anfänger zum Profi – großen Respekt!“, so Marcus Friedrich Schultz.

Weitere Informationen zu Marcus Friedrich Schultz

Marcus Friedrich Schultz ist Musiker, Songwriter und Musikproduzent. Er hat zuerst Gitarre am Münchner Gitarreninstitut und später E-Gitarre, Gesang und Klavier am Los Angeles College of Music studiert. Er ist als Studiomusiker, Produzent und Gitarren- u. Vocal Coach in Berlin tätig, arbeitet für Film-und Fernsehen (ProSiebenSat.1), spielt in verschiedenen Bands und betreibt eine Gitarrenschule in Berlin Schöneberg. Seine größte Leidenschaft ist das Songwriting und so hat er schon für viele Musiker als „Ghost-Songwriter“ Hits geschrieben und produziert.

NANI
Homeless
VÖ: 28.01.2022

Startseite

Gordeon Music

Von spezikay