14. September 2021

Gratis Musik Download

Musik Download – Legal und Kostenlos – Musiknews

PURPLE DISCO MACHINE VERÖFFENTLICHT MIT „PLAYBOX“

PURPLE DISCO MACHINE

PURPLE DISCO MACHINE

DAS NÄCHSTE SPANNENDE KAPITEL SEINER DISCO-FUNK-ODYSSEE

mit drei herausragenden Singles, die sich alle nicht nur im Radio dominieren, hat der in Dresden ansässige Disco-Megastar Purple Disco Machine seine Fans durch das vergangene Jahr gegroovt – und für jede Menge Sonnenschein gesorgt, als wir ihn am meisten gebraucht haben. Purple Disco Machine ist ein weltweit bekannter Produzent und seit 2011 eine feste Größe in der Dance-Szene. Mit dem Erfolg der internationalen Hitsingles „Hypnotized feat. Sophie and the Giants“ und in jüngerer Zeit „Fireworks feat. Moss Kena & The Knocks“ hat er sich auch in seiner Heimat einen nicht mehr weg zu denkenden Namen gemacht. „Hypnotized“ wurde mit über 250 Millionen plattformübergreifenden Streams zur globalen Hymne, flankiert von Dreifach-Platin in Italien, Polen und der Schweiz, sowie Gold in Deutschland und Österreich und der unbekümmerte Nachfolger „Fireworks“ zog mit bis dato mehr als 40 Millionen Streams und beeindruckender Airplay-Dominanz in ganz Europa schnell nach. Die Single knackte bereits die #1 der Radiocharts in Deutschland und Italien.

Jetzt ruft das deutsche Talent seine überall auf der Welt verteilte Disco-Armee aus Superfans zusammen und veröffentlicht mit der neuen Single „Playbox“ einen pulsierenden, energiegeladenen Disco-House-Leckerbissen, der das nächste aufregende Kapitel seines zweiten Albums einläutet.

Begleitet wird die Single von einem außergewöhnlichen Video, illustriert und animiert von Juppi Juppsen und Mathias Lemaitre Sgard, die für „Playbox“ eine lebhafte Hommage an das klassische Science-Fiction-Genre, Cyberpunk und Retro-Futurismus gewürzt mit Disco-Einflüssen erschaffen haben. In dem Clip suchen Tino, diesmal als Weltraum-Superheld, und sein weiblicher Droide nach einem uralten Artefakt, von dem es heißt, dass es die Essenz von Musik in sich trägt und damit unvorstellbare Macht besitzt.

Mit bis heute knapp 900 Millionen Streams für seinen Katalog und über neun Millionen monatlichen Hörern auf Spotify wird Purple Disco Machine dem Aufsehen um seine Platzierung als #2 Beatport Artist of All Time weiter gerecht. Eine Reihe bemerkenswerter Remixes für Dua Lipa, Mark Ronson, Foals, Calvin Harris, Fatboy Slim, Sir Elton John, Royal Blood, Lady Gaga & Ariana Grande, Duke Dumont und Diplo & SIDEPIECE, gepaart mit seinen extrem erfolgreichen eigenen Tracks „Body Funk“, „Dished (Male Stripper)“ und „Devil In Me feat Duane Harden & Joe Killington“ aus dem Debütalbum Soulmatic beweisen immer wieder, dass Purple Disco Machine bei jedem seiner Schritte nach Innovation und Weiterentwicklung strebt.

BOLD COLLECTIVE