Roberto Pennisi – Moto e Blues & Senza Respiro

Roberto Pennisi

Mit guter Laune und Amore gegen die Winterkälte

Der italienisch-deutsche Vollblutmusiker Roberto Pennisi steht seit über 30 Jahren auf den Bühnen Europas. Mit seiner neuen EP “Moto e Blues” singt er gegen die ungemütliche Winterkälte an. Vier neue Songs, die Kreativität und Vielseitigkeit beweisen.Als Roberto Pennisi seine erste Band, „il Globo“ gründete, war er 13 Jahre alt. Ausprobieren wollte sich der im sizilianischen Paternò geborene Deutsch-Italiener, der schon in Kindertagen seine Liebe zu Rhythmus und Klängen entdeckte. Gemeinsam mit seinen Freunden unterhielt Pennisi in den folgenden Jahren so manche Hochzeitsgesellschaft, wurde aber auch für Stadtfeste und kleinere Festivals gebucht. 1990, als Pennisi 20 Jahre alt war, bewarb sich die Gruppe bei mehreren italienischen Castingshows, und konnte schließlich dank eigens komponierter Songs den dritten Platz im italienweiten Contest „Star Sprint National“ ergattern, der auf dem Fernsehsender Rai 3 ausgestrahlt wurde.

2001: Erste eigene Platte
Mit 25 kehrte Pennisi schließlich in seine zweite Heimat Deutschland zurück, nach Hamburg, wo er als Kind schon über ein Jahrzehnt gelebt hatte. Bei kleineren Auftritten in Cafés und Kneipen konnte der Musiker zahlreiche Hamburger Italo-Liebhaber für sich gewinnen, und traf auf Gleichgesinnte, die mit ihm ein neues Projekt anstoßen wollten: die „Italy-Musiker“. Eine italienische Coverband, die immer für die richtige Stimmung sorgt, und mit einem breiten Repertoire überzeugen kann. Pennisi arbeitete neben den regelmäßigen Proben und Auftritten mit seiner neuen Gruppe auch weiterhin intensiv an eigener Musik, und konnte schließlich im Jahr 2001 die Veröffentlichung seiner ersten professionell produzierten Maxi Single feiern.

Neue EP aus dem Homestudio

Pennisis Musik entwickelte sich fortan stark. Der Sänger begann, elektronische Elemente in seinen Songs zu verwenden, blieb dabei aber stets Dolce Vita und Amore treu. Den Lockdown während der Coronapandemie nutzte der Sänger und Komponist, um sich zu Hause ein eigenes Studio einzurichten und weiter zu experimentieren. Eine intensive und sehr schöne, besonders kreative Zeit für Pennisi. Das Ergebnis dürfen wir jetzt hören: Pennisis neue EP „Moto e Blues“ ist am 10. Februar 2022 erschienen und auf allen bekannten Plattformen verfügbar. Ruhig und wunderschön, aber auch fetzig und tanzbar sind die vier neuen Songs auf der EP, die Roberto Pennisi nicht nur eingesungen, sondern auch selbst geschrieben hat – natürlich mit einer ordentlichen Portion Amore und einem sonnigen Lächeln auf den Lippen. Der Deutsch-Italiener entführt uns auf eine Reise ins wunderschöne, sonnige Italien und lässt dabei keine Langeweile aufkommen. Er zeigt mit seiner neuen Musik, dass sein Heimatland vielseitig ist.
Eine Reise durch Italien
Gleich mit dem ersten enthaltenen Titel, „Moto e Blues“, lädt uns der Sänger ein, die Unbeschwertheit des Blues neu zu entdecken. Das Hörvergnügen wird fortgesetzt mit „Parole che volano altrove“, einer Mischung aus Funk, Rock’n’Roll und Blues – spätestens hier kommt jeder auf seine Kosten, der gerne das Tanzbein schwingt! Auch der dritte Titel, „Senza Respiro“ begleitet uns mit seinem Pop-House Charakter auf die Tanzfläche. Das vierte Lied, „Illusione d’amore“, bringt die Italienreise zum Abschluss und lässt Kenner des Italo-Pop nochmal so richtig in Erinnerungen schwelgen. Schließlich handelt es sich hier um einen Klassiker der beliebten Musikrichtung. „Moto e Blues“ ist auf allen bekannten Plattformen
verfügbar.

www.Roberto-Pennisi.de
https://www.facebook.com/robertopennisi18https://www.instagram.com/robertopennisi18/