Roland Kaiser eröffnet mit seinem neuen Album, dass diesen Freitag erscheint, die „Weihnachtszeit“

Roland Kaiser

In einem Tonstudio in Berlin begann im Dezember 1973 eine der erfolgreichsten, beständigsten und wohl beispiellosesten Karrieren der deutschen Musikgeschichte. Nämlich die von Roland Kaiser!

Nach fast 100 Millionen verkauften Tonträgern, unzähligen Auszeichnungen und ganzen Fan-Generationen, die er während der vergangenen fünf Jahrzehnte mit Klassikern wie „Santa Maria“, „Dich zu lieben“ oder „Joana“ begeisterte, veröffentlicht Roland Kaiser diesen Freitag sein Weihnachtsalbum „Weihnachtszeit“.

„Weihnachtszeit“ ist damit der Startschuss zur selbigen und enthält neben zahlreichen weihnachtlichen Evergreens in deutscher und englischer Sprache auch ein Elvis Cover zu „In The Ghetto“. Ein großartiges Album – so viel kann ich versprechen!

Hier nochmal für euch das Video zu „In The Ghetto“:

Fast zeitgleich erscheint am 18.10. ebenfalls Roland Kaisers Autobiographie „Sonnenseite“, in der er nicht nur auf sein aufregendes Leben zurückblickt, sondern immer wieder auch deutsche Zeitgeschichte Revue passieren lässt.

Weihnachten. Das Fest der Familie und der Freunde, des Beisammenseins und der Besinnlichkeit. Die Zeit, wenn alles so langsam zur Ruhe kommt, um das Jahr harmonisch und friedlich ausklingen zu lassen. Auf seinem neuen Album interpretiert Roland Kaiser die schönsten deutschen und internationalen Weihnachtslieder auf eine nie gehörte Weise: Mit seinem abwechslungsreichen Mix aus feierlichen Klassikern, stimmungsvollem Christmas-Pop und lässig-elegantem Big Band-Swing verwandelt der Sänger und Songwriter die schönsten Wochen des Jahres in eine unvergessliche Zeit. Roland Kaiser, wie man ihn noch nie zuvor erlebt hat!

Roland Kaiser liebt es seit jeher, sein Publikum zu überraschen. Und auch nach fast einhundert Millionen verkauften Tonträgern, unzähligen Auszeichnungen und ganzen Fan-Generationen, die er während der vergangenen fünf Dekaden mit unsterblichen Klassikern wie „Santa Maria“, „Dich zu lieben“ oder „Joana“ begeisterte, erfindet sich der heute 69-jährige Ausnahmemusiker immer wieder aufs Neue. Ein beständiger Entwicklungsprozess, der nun mit seinem kommenden Album den nächsten Höhepunkt findet. Auf „Weihnachtszeit“ präsentiert Roland Kaiser nun eine weitere, aufregende Facette seines Schaffens: Mit seinem untrüglichen Gespür für packende Melodien und natürlich seiner unvergleichlichen Stimme gelingt es ihm mühelos, fünfzehn zeitlosen Weihnachtsliedern zu völlig neuem Glanz zu verhelfen. „Das große Ziel war, ein Album aufzunehmen, das von der ersten bis zur letzten Minute überrascht“, so Roland Kaiser über seine neue Songsammlung.

„Mich hat die Idee gereizt, diese weltbekannten Stücke auf eine einzigartige Weise darzubieten. Jeder einzelne Song sollte eine kleine Überraschung werden. Das haben wir tatsächlich geschafft.“

Ein musikalischer Adventskalender, dessen erstes Türchen alle Fans schon in Form seines unter die Haut gehenden Remakes von Elvis Presleys unsterblichen Welthit „In the Ghetto“ öffnen durften. Mit „Weihnachtszeit“ folgt nun endlich das komplette Album. Wie sein aktuelles, mit Platin prämiertes Studioalbum „Alles oder Dich“, entstanden auch alle Stücke des neuen Longplayers unter der Ägide seines musikalischen Partners Alex Wende in den legendären Berliner Hansa-Studios. Für Roland Kaiser ein sich schließender Kreis, nahm doch im Dezember 1973 genau hier seinen Anfang, was sich schon bald zu einer der erfolgreichsten und wohl beispiellosesten Karrieren der deutschen Musikgeschichte entwickeln sollte. Durch einen glücklichen Zufall wurde der damals 21-jährige Jungspund kurz vor Weihnachten in die heiligen Hansa-Hallen eingeladen, wo er als allerersten Song überhaupt eine Coverversion von „In the Ghetto“ als Demo eingesungen hat, die ihm auf der Stelle seinen ersten Plattenvertrag bescherte. Und wie damals interpretiert Roland Kaiser den Blues-Evergreen des amerikanischen King of Rock and Roll auch heute auf eine ungewöhnliche Art. In englischer Sprache gesungen und von einem vielstimmigen Gospelchor begleitet, verleiht er dem gesellschaftskritischen Megahit seine ganz persönliche Note. Schon lange bringt sich Roland Kaiser durch sein soziales Engagement, vor allem in den Bereichen Kinderhilfe und Organspende in diversen Organisationen ein. Auszeichnungen wie u.a. das Bundesverdienstkreuz, die Ehrenmedaille der Stadt Dresden oder der ECHO für sein soziales Engagement sind nur ein Bruchteil der ihm entgegengebrachten Anerkennungen. Mit seiner Neuaufnahme von „In the Ghetto“ setzt Roland Kaiser ein wichtiges Statement in einer schwierigen Zeit.

„Der Song begleitet mein künstlerisches Schaffen von Beginn an und hat nach wie vor nichts von seiner Aktualität eingebüßt. Ganz im Gegenteil, in den vergangenen zwei Jahren haben sich die im Lied behandelten Themen sogar noch eher verschärft – für mich Anlass genug, um kurz vor meinem anstehenden Jubiläum noch mal auf meine Anfänge zurückzublicken und diesen wundervollen Song für mein Weihnachtsalbum neu zu interpretieren.“

Verstärkt wird Roland Kaiser auf „Weihnachtszeit“ von verschiedenen Berliner Chören sowie einem Ensemble handverlesener Spitzenmusiker:innen. Ganz bewusst wurde zugunsten von Livemusiker:innen auf Soundbibliotheken und Programming verzichtet. Mit beeindruckendem Ergebnis.

„Man fühlt die besondere Energie und diese Atmosphäre, die von echten Instrumenten ausgeht. Uns war wichtig, so viele Kolleginnen und Kollegen wie möglich mit einzubeziehen, deren Schaffen durch die momentane Pandemie auf Eis liegt und nicht entsprechend gewürdigt wird. Und was gibt es Schöneres, als ein Weihnachtsalbum mit echten Musiker:innen aufzunehmen?“

Das Album „Weihnachtszeit“ erscheint am 8. Oktober in den Formaten CD, als digitaler Stream und Download, als 2LP sowie als limitierte Fanbox inkl. CD, Christbaumkugel, Keksstempel, Keksausstecher, einem 40-seitigen Notenbuch mit Texten zum Mitsingen sowie einer Bonus-CD mit Instrumentalversionen und fünf exklusiven Zusatz-Tracks. Am 18. Oktober 2021 folgt Roland Kaisers im Heyne Verlag publizierte Autobiographie „Sonnenseite“, in der er nicht nur auf sein aufregendes Leben zurückblickt, sondern immer wieder auch deutsche Zeitgeschichte Revue passieren lässt.

Foto @Paul Schirnhofer

BOLD COLLECTIVE