SHY CARTER TRITT DIESEN MONAT ZUM ERSTEN MAL IN DEUTSCHLAND AUF

SHY CARTER - DEUTSCHLAND

DER MEHRFACH MIT PLATIN AUSGEZEICHNETE KÜNSTLER UND SONGWRITER SHY CARTER TRITT DIESEN MONAT ZUM ERSTEN MAL IN DEUTSCHLAND AUF. Der mit „One To Watch“ bei Amazon Music und Variety „Hitmaker’s List“ gelistete Künstler kommt auch wieder nach Großbritannien, um zwei Festivalkonzerte zu geben.

Der von der Kritik gefeierte Warner Music Nashville-Künstler, Songwriter und Produzent Shy Carter kommt diesen Monat zum ersten Mal nach Deutschland, um gemeinsam mit Lindsay Ell drei Konzerte in Isernhagen, München und Köln zu geben (alle Termine unten).

Carter, der kürzlich mit seinem Debüt in der Grand Ole Opry einen persönlichen Meilenstein in seiner Karriere feierte, veröffentlichte im Mai die Flügelversion von „Hard“, die er live in seinem Heimstudio in Nashville aufgenommen hat. Das von Shy zusammen mit Nathan Chapman und Bryan Simpson geschriebene Stück wurde ursprünglich als Amazon Original für die bahnbrechende Amazon Music-Dokumentation For Love & Country veröffentlicht, in der er auch mitwirkte und und in der er die Country-Musik anhand der persönlichen Geschichten einer neuen Generation schwarzer Künstler untersuchte – seht hier einen Clip.

Der Song stammt von Shys Debüt-EP The Rest Of Us, die im November 2021 veröffentlicht wurde. Darauf enthalten sind „Good Love“ (bisher über 12 Mio. Streams weltweit) – laut NPR ein Statement von „breitem, luftigem Optimismus“ – sowie sein neuestes Musikvideo „Hurry“ und der von MusicRow beschriebene Kneipenhit mit dem Namen „Beer With My Friends“ (feat. Cole Swindell und David Lee Murphy).

„Ich freue mich so darauf, wieder nach Europa zu kommen“, sagt Carter. „Als ich das letzte Mal im Vereinigten Königreich war, zeigten sie mir so viel Liebe. Sie wissen die Musik dort wirklich zu schätzen. Wir gehen auch nach Deutschland mit der großartigen Lindsay Ell, und wir werden die Bühne aufmischen – macht euch bereit! Ich war noch nie in Deutschland, aber ich kann es kaum erwarten, dort mit „Good Love“ aufzutreten. Ich weiß, dass es viel Spaß machen wird, und ich freue mich darauf, ein paar tolle neue Freunde zu treffen. Let’s go!“

Als begehrter und gefragter Songwriter und Produzent hat Shy unter anderem Charlie Puths „One Call Away“, Meghan Trainors „Mr. Almost“, Keith Urbans „Never Comin‘ Down“, „My Wave“ und „God Whispered Your Name“, Sugarlands „Stuck Like Glue“ und mehrere Songs für Kane Brown geschrieben, darunter den mehrwöchigen US-Hit „Heaven“.

Nach seinen drei Konzerten mit Lindsay Ell in Deutschland kehrt Carter nach Großbritannien zurück, um bei Nashville Meets London und aufzutreten, nachdem er im März seinen Durchbruch als herausragender Künstler beim C2C Festival, dem Country to Country Festival hatte, wo das Maverick Magazine anmerkte, dass Shy „wusste, wie man die Bühne rockt und dass seine Energie ansteckend war“.

TOURDATEN 2022 IN GROßBRITANNIEN UND EUROPA:

Sonntag, 21. August – Isernhagen, Deutschland* – Motel California

Montag, 22. August – München, Deutschland* – Backstage Club

Dienstag, 23. August – Köln, Deutschland* – Helios 37

Mittwoch, 24. August – London, Großbritannien – Nashville Meets London Festival

Sonnabend, 27. August – Lutterworth, Großbritannien – The Long Road Festival

(* – mit Lindsay Ell)

ÜBER SHY CARTER:
Der Künstler, Songwriter und Produzent Shy Carter hat mit seinem frühen Erfolg alle Ecken der Branche erreicht. Mit Titeln, die von Kane Browns „Heaven“ bis zu Charlie Puths „One Call Away“ reichen, ist Carter eines der beeindruckendsten aufstrebenden Talente in Nashville und darüber hinaus. Er gehört zu den Autoren von Billy Curringtons „It Don’t Hurt Like it Used To“, Sugarlands Hit „Stuck Like Glue“ und Rob Thomas‘ Single „Someday“. Neben seinem Beitrag zu Tim McGraws „Way Down“ hat Carter auch mit Keith Urban an „Never Comin‘ Down“ und „My Wave“ zusammengearbeitet.

Er wurde in die Hitmakers-Liste 2018 von Variety aufgenommen und hat auch mit Jason Derulo, Meghan Trainor, Jamie Foxx, Jennifer Lopez, Nelly und anderen zusammengearbeitet. Seine Wurzeln in Gospel, Jazz, R&B und Soul führten zu einer frühen Hip-Hop-Karriere, aber seine Begabung für das Geschichtenerzählen und seine Liebe zu organischen Instrumenten führten zu einem natürlichen Übergang zur Country-Musik.

Mit seinem transzendenten Stil, der perfekt in die heutige Zeit passt, ist er nun bereit, als eigenständiger Country-Künstler aufzutreten. Mit seinem erdigen Groove, dem entspannten Beat und seinem unermüdlichen Geist ist Carters Debüt-Radiosingle „Good Love“ eine passende Einführung in den Mann hinter der Musik. „Good Love“ und seine zweite Warner Music Nashville-Veröffentlichung „All Night“ sind ab sofort erhältlich und werden als „eine luftige, inspirierende Hymne mit flirrenden High-Hats und knackigem Piano beschrieben, die Carters große Ambitionen unterstreicht“ (Rolling Stone).

Der geborene Entertainer wurde 2021 von Amazon Music, MusicRow, Pandora, Sounds Like Nashville und anderen zu einem „interessanten Künstler“ ernannt.

FotoCredit: Alexa King

Lime Tree Music