SUMMER WALKER – neue Nummer 1 der US BIllboard Charts

SUMMER WALKER

SUMMER WALKERs Anwärter auf das R&B-Album des Jahres erscheint am 05. November.

Summer Walker hat sich noch nie verstellt, hat noch nie um den heißen Brei herumgeredet – und sie hat auch noch nie einen Hehl aus ihrer Sozialphobie gemacht: Passend dazu steuerte sie zuletzt die Aufmerksamkeit in den Socials von ihrer Person auf eine dezent glitzernde Festplatte mit rosafarbenem Kabel und dem Instagram-Handle @summersharddrive. Wenige Wochen vor dem mit Spannung erwarteten Release, kann man dort die Reise jenes Datenträgers verfolgen, auf dem sich „the album of the year“ befindet. Dass sie gewissermaßen die Musik selbst zur Protagonistin macht, ist bezeichnend für die 25-Jährige, die stets offen von ihrem zwiespältigen Verhältnis zur Öffentlichkeit berichtet hat.

Im ersten Teaservideo zum neuen Still Over It-Album knüpft Summer Walker an das Cover des gefeierten Debüts Over It an, wenn sie die Vorgeschichte zum Telefonat erzählt: Am anderen Ende war die damals tatsächlich im Gefängnis sitzende JT von den City Girls aus Florida – die nunmehr auf freiem Fuß ist und somit endlich Albumgast sein kann. Es ging also die ganze Zeit um eine mögliche Zusammenarbeit, die mit der ersten Single „Ex For A Reason“ nun wahr werden konnte…

Zu den weiteren Gästen des Albums, das die R&B-Erneuerin aus dem US-Süden pünktlich zum zweiten Jahrestag der Debütveröffentlichung ankündigte, zählen außerdem Lil Durk („Toxic“), Ari Lennox („Unloyal“), Pharrell („Dat Right There“) sowie SZA und Omarion.

Nachdem Drake schon 2018 auf ihre erste Single „Girls Need Love“ aufmerksam geworden war und sich danach persönlich bei ihr meldete, um beim offiziellen Remix mitzumachen (wenig später 4x US-Platin!), legte Summer Walker im Herbst 2019 das größte R&B-Debüt der letzten Jahre vor: Over It, das hinterher mit US-Platin ausgezeichnet und insgesamt 102 Wochen in den Billboard-200 verbringen sollte, landete aus dem Stand auf Platz 2 der US-Albumcharts. Auch den Rekord für die meisten Streams einer R&B-Künstlerin in der Release-Woche stellte sie damit auf und wurde selbst zum „biggest artist in R&B“ (The Face). Parallel dazu mischte sie auch in Großbritannien die Top-10 auf (#7) und sammelte mit Singles wie „Come Thru“ feat. Usher und „Playing Games“ jeweils gleich mehrere US-Platinauszeichnungen ein.

Inzwischen auf Tour mit 6lack und auf den Titelseiten der großen US-Magazine angekommen (u.a. Rolling Stone, Billboard), räumte die Sängerin und Multiinstrumentalistin bei den Soul Train Music Awards nacheinander die Preise für „Best New Artist“ (2019) und „Album of The Year“ (2020) ab, um auch bei den Billboard Awards als „Top R&B Female Artist“ das Rennen zu machen. Nachdem sie sich bei den BET Awards die Bühne mit Usher geteilt hatte, meldete sie sich im Sommer 2020 noch mit der EP Life On Earth zurück – ihr zweiter Top-10-Entry in den Billboard-200. Dazu arbeitete sie zuletzt auch mit 21 Savage, Justin Bieber und Khalid und gründete mit
Ghetto Earth Records ihr eigenes Label.

Photo credit: Universal Music International

42 Is The Answer