THE RAMONA FLOWERS

THE RAMONA FLOWERS – Up All Night (feat. Nile Rodgers)

Das gefeierte Quartett The Ramona Flowers aus Bristol veröffentlicht in Zusammenarbeit mit Nile Rodgers ihre neue Single „Up All Night“, die ab sofort über Distiller Records erhältlich ist.

„Up All Night“, ist die erste offizielle Veröffentlichung der Band seit drei Jahren. Eine Up- Tempo-Hymne, die sich durch die typischen Funk-Gitarren-Licks von Musiklegende Nile Rodgers noch verstärkt.

„Im Grunde genommen ist es ein Song über meine Liebe für gute Partys und die Tatsache, dass ich irgendwie immer der Letzte zu sein scheine, der gehen will. Gab es schon Gelegenheiten, bei denen ich früher nach Hause hätte gehen sollen? Auf jeden Fall! Aber das ist einfach nicht mein Ding, und das Leben ist zu kurz, um sich zu viele Gedanken über den morgigen Tag zu machen…“, kommentiert der Sänger der Band, Steve Bird.

Steve erzählt weiter: „Dave und Sam fingen an, verschiedene Gitarrenspuren aufzunehmen, eine wurde mit ‚Nile‘ betitelt, da sie an den klassischen Gitarrensound von Nile Rodgers erinnerte. Wir schickten den Song zu Nile, um ihn zu fragen, ob er ihn selbst spielen wolle. Er meldete sich bei uns und sagte, er liebe den Song und würde ihn tatsächlich sehr gerne spielen! Unglaublicherweise wurde dieser Gitarrenpart dann tatsächlich zu einem echten Gitarrenpart von Nile Rodgers“.

Zu der Zusammenarbeit sagt Nile Rodgers: “Es ist möglich, dass ich während der Pandemie mehr Musik gemacht habe als zu jedem anderen Zeitpunkt in meinem Leben und fast alles davon aus der Distanz. In den ersten dunklen Tagen dieser Krise gab mir dieser Song ein richtig gutes Gefühl und zauberte ein Lächeln auf mein Gesicht. Als mich die Band bat, den Song zu spielen und zu produzieren, war es mir eine Freude „ja“ zu sagen.“

Die Single-VÖ folgt nun auf die ausverkaufte Show im Londoner Oslo Hackney Club und der Nachricht, dass „Up All Night“ der offizielle Song für die Einführung von Vodafone 5G in Italien wird. Zur Zeit entwickelt die Band mit Brewdog auch ihr eigenes Bier, dass 2022 auf den Markt kommen soll.

Zu den Höhepunkten der bisherigen Bandgeschichte gehören Tourneen mit Bastille, Stereophonics und U2. Eine kürzlich erfolgte White-Label-Veröffentlichung in Zusammenarbeit mit Gerd Janson an einem Remix der zukünftigen Single „California“, wurde von Danny Howard auf Radio1 und Ben Malone auf Kiss FM gepickt.

The Ramona Flowers – Steve Bird (Gesang), Sam James (Gitarre), Dave Betts (Keyboards, Gitarre) und Ed Gallimore (Schlagzeug) – sind auf ein fruchtbares neues Kreativitätsfeld gestoßen, was bedeutet, dass The Ramona Flowers für eine Band, die ihr viertes Album veröffentlicht, sehr wie eine Gruppe klingen, die kurz vor der Veröffentlichung ihres Debüts steht. Aus den neuen Songs lässt sich eine Geschichte heraushören: die von vier Männern, die sich wehren, das Erwachsensein zu akzeptieren und es schließlich doch feiern. „Dies ist die beste Chance, die wir je hatten“, sagt Schlagzeuger Ed Gallimore. „Und wir machen die beste Musik, die wir je gemacht haben.“

„Wir sind immer noch hungrig“, sagt Steve. „Diese Band ist immer noch der Grund, warum ich jeden Tag aufstehe und worüber ich jeden Tag nachdenke. Ich lebe und atme sie jeden Tag, und ich weigere mich, die Dinge einfach nur so hinzunehmen. Die neue Musik ist eine Art Feier, fügt er hinzu. „Ein Feier dafür, dass es mich noch gibt, dass ich noch lebe, dass ich noch Musik mache und dass ich noch etwas zu sagen habe.“

Es ist eine äußerst aufregende Zeit für The Ramona Flowers, die mit einem neuen stadiontauglichen Sound und kompromissloser Selbstsicherheit aufwarten.

die-schroeter

GJOVA Previous post GJOVA beeindrucken mit einem wahren Gesamtkunstwerk zwischen Indie, Alternative und Progressive
B.Infinite Next post B.Infinite – Mamma Jamma