Musik Download

Legaler Musik Download und aktuelle Musiknews

Valérie Joy

3 min read
Valérie Joy

Valérie Joy

Valérie Joy
Valérie Joy

Valérie Joy – Biographie & Highlights Français >>>

Valérie wurde am 21. März 1979 mit französischem Blut in den Adern in der Schweiz geboren. Mit 8 Jahren lernte sie Geige spielen und nahm Klavier- unterricht. Mit neun Jahre konnte sie schon den ersten Boogie auf dem Klavier spielen.

1988: Valérie spielte zum ersten Mal öffentlich. Sie wurde von einem amerikanischen Country Musiker begleitet, was dazu beigetragen hat, dass ihr Herz und ihre Seele sich der Country Musik verschrieben.Valérie hat auch intensiv an ihrer gesanglichen Schulung gearbeitet.

1994: Sie besuchte bis 1998 klassischen Gesangsunterricht.

1995: Country-Gospel-Folk Chor „Maxi-Mice“.

1996: Gitarrenunterricht. Valéries „Helden“ sind: Vince Gill, Ricky Van Shelton, Shania Twain, Chelly Wright und Steven McClintock.

1997: Valérie tritt dem „Club of the 40’s & 50’s“ bei und begeistert sich für Rock’n’Roll, Rockabilly und Oldies. Das merkt man auch an ihrem heutigen Repertoir, welches ein Mix aus all ihren Einflüssen ist.

1998: Valérie macht mit James Lynch und der „Interstate 40“-Band eine Konzerttournee durch die Schweiz.

1999: Nach der Geburt ihres Kindes, gründet Valérie die „VALÉRIE JOY BAND“.

2000: Ein Traum wird wahr: Valérie fliegt nach Nashville und kommt mit ihrer ersten eigenen CD zurück: „Stop… Look & Listen“. Im Oktober CD-Taufe im Casino in Luzern. Darauf folgen mehrere Auftritte im Fernsehen SF1 und Tele-Tell. Aber auch in den USA wird man auf Valérie aufmerksam. Die Comstock Records Company in Arizona nimmt den Titelsong „Stop, Look & Listen“ auf den Sommersampler auf, welcher in den USA, in Asien und Europa promotiert wird. Im Oktober ist Valérie im „live internet“ aus Los Angeles und Hollywood zu hören. „Music Spotlight Broadcast“ bezeichnet Valérie in ihrer Show als grosses Talent. Sie bekommt 8 von maximal 10 Punkten in der Bewertungsskala.

2001: Valérie schafft den Einzug in die „TOP 75 MAJOR LABEL CHART“ der „European Country Music Association (ECMA)“. Eine Leistung die nicht viele Musiker erreichen. Vier der besten Musiker aus der Schweizer Country Szene schliessen sich Valérie Joy an. Ab Juni startete die neue „VALÉRIE JOY BAND“ die ersten Konzerte. Comstock Records Arizona nimmt einen neuen Song „I’ve Got a Funny Feeling“ auf ihren Wintersampler auf. Dieser Sampler wird diesmal auch in Australien promotiert und in den „International Airplay Comments“ lebhaft empfangen. Bewertungsskale: 9 von max. 10 Punkten. Valérie ist von der ECMA (European Country Music Association) als „FEMALE VOCALIST OF THE YEAR“ für die „2001 EUROPEAN CMA AWARDS“ nominiert. Auf internationaler Ebene finden wir Valérie in einer Werbung für Gitarren, welche im „HOT MUSIC“ „The Hottest Rock Magazine in Korea“ erscheint. Beweis genug, dass Valérie’s Talent weit über die Schweizer Grenzen bekannt ist.

2002: Wieder wird einen neuen Sampler mit dem Song „My Turn to Cry“ von der Comstock Records Company weltweit promotiert und wieder reges Loben der DJ’s aus vielen Ländern in den „International Airplay Comments“ (siehe „Playlist“ blinkend). Valérie erreicht bei dem internationalen ECMA TOP-300 CHART den Platz 126.

2003: Valérie kommt in den TOP TEN CHARTS in Deutschland – ca 6000 Bands – Kategorie COUNTRY & WESTERN auf den Plätzen #1 mit „I’ve Got a Funny Feeling“ und #2 mit „Stop, Look & Listen“ im Frühling und #1 mit „My Turn to Cry“ und #2 mit “ It’s working“ im Herbst. Kategorie „POP“ aud den Plätzen #1 mit „Somethin Like that“ und #2 mit „Me“ #1 mit „Teenge Thing“ und #2 mit „Testify“ SOUNTRACK (Deutschland) nimmt den Song „I’ve got a Funny Feeling“ auf die November Sampler-Ausgabe auf.

2004:
Valérie unterschreibt einen Plattenvertrag mit der Firma Turicaphon und ihre neue CD „Shake It Up“ wird unter dem Label „Country Elite Special“ vertrieben. Diesmal wurde die neue Scheibe in der Schweiz mit Valérie’s eigenen Top-Musikern aufgenommen. Produzent ist Valérie’s Star-Gitarrist, der Engländer Jim Bows. Wiederum zeigt Valérie ihre Liebe zur „New American Country Music“, hat nun jedoch auch neue Popsongs in ihrem Repertoire.

Download “Working-on-a-Tan.mp3” Working-on-a-Tan.mp3 – 906-mal heruntergeladen – 7 MB


Download “Good-One.mp3” Good-One.mp3 – 687-mal heruntergeladen – 7 MB


Download “Blue-Collar.mp3” Blue-Collar.mp3 – 653-mal heruntergeladen – 6 MB

Andere Beitrage zur Band

1 min read
2 min read

Schreibe einen Kommentar

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.