VICTOR MUCHO

Viele Musiker suchen sich ungewöhnliche Orte, um neue Kunst zu schaffen – so auch der Amerikaner Victor Mucho aka Brian MacDonald – den hat es in die kleine schwedische Küstenstadt Visby verschlagen.

Von dort aus hat er sein 12 Track Album „Moonlight in Visby“ (VÖ 13.5.) aufgenommen. Am 24.2. erscheint daraus die nächste Singleauskopplung: So Terribly Hurt feat. Molly Parden
Dazu gibt es auch dieses schöne, melancholische Musikvideo:

Die amerikanische Folk-Sängerin Molly Parden unterstützt Victor Mucho auf seiner aktuellen Single „so terribly hurt“. Ihre helle, mädchenhafte Stimme verschwimmt mühelos mit Muchos Singstimme und gibt der Thematik um unausgesprochene Probleme atmosphärische Tiefe.

https://www.instagram.com/victormucho/

Von spezikay